Kalender
Atomuhr

Unser Sponsor

I Like

++++ Empfohlene Auflösung 1280x1024 bei 17" Zoll TFT, Zoom Minus einstellen wenn Sie einen 15" Zoll TFT verwenden! Die Homepage des SC Lorenzen ist für den Firefox 25 & IE 10 & Safari 5 & Google Chrome 29 Browser optimiert! ++++ ENDE ++++
Sie sind hier: Startseite » JfG Naab-Regen

Jugendabteilung in der JFG Naab-Regen

...hier gehts zur JFG Naab-Regen Homepage

Herzlich Willkommen, bei der Fußball - Jugendabteilung in der JFG Naab-Regen

Bayerischer Fußball Verband

Einladung zur Jahreshauptversammlung JFG Naab Regen

MZ Landkreis Regensburg 05.07.2012, 14:53 Uhr

Die Spieler bei der JFG Naab-Regen 06 halten zusammen, um erfolgreich zu sein. Foto: Brüssel

SC Lorenzen springt auf Erfolgszug
Damit umfasst die JFG Naab-Regen 06 künftig vier Vereine. Bei der Vollversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt. 110 Jugendliche sind aktiv.

Von Josef Dummer, MZ

HAINSACKER. Bei der Jahresversammlung der JFG Naab-Regen 06 wählten die Mitglieder eine neue Vorstandschaft. Die seit der Gründung im Jahre 2006 amtierenden Vorsitzenden Bernd Wolfrum, Herbert Maier und Manfred Schmidt suchten neue Herausforderungen mit neuen Ämtern in ihren Stammvereinen, der SpVgg Hainsacker, FC Pielenhofen-Adlersberg und der SpVgg Wolfsegg. Einstimmig wurden erneut die Jugendleiter der Stammvereine in die vakanten Positionen gewählt, so dass ein nahtloser und problemloser Übergang auf die nächste Generation gewährleistet ist.

Allerdings wird sich die Struktur des Vorstands demnächst erneut ändern, weil sich, wie Bernd Wolfrum erfreut bekanntgab, wird sich der SC Lorenzen bereits zur neuen Saison 2012/13 der JFG als vierter Stammverein anschließen. Vertreter des SC Lorenzen waren zwar bereits anwesend, jedoch konnte die notwendige Satzungsänderung noch nicht umgesetzt werden. Ein Beitritt zur neuen Saison ist jedoch laut Wolfrum problemlos möglich, so dass die Kräfte im Jugendfußball im Norden Regensburgs weiter gebündelt werden können.

Stammvereine profitieren

„Davon werden dann letztlich alle beteiligten Stammvereine profitieren“, war sich Wolfrum sicher. In einem kurzen Rückblick ließ er die vergangenen sechs Jahre und die abgelaufene Saison Revue passieren. Gewiss seien nicht immer alle Ziele erreicht worden, meinte der scheidende Vorsitzende, „aber ohne die damalige Initiative und die rasch umgesetzte JFG-Gründung wäre wohl bei allen drei Stammvereinen der Jugendspielbetrieb weitgehend zum Erliegen gekommen“.

Heute würden bei allen beteiligten Clubs viele Spieler schon bei den Senioren eingesetzt. Besonders erfreut war er darüber, dass sich nunmehr der SC Lorenzen dem „Erfolgsmodell“ anschließen werde, wobei er besonders SC-Jugendleiter Robert Eisenhut dankte, der erste Überlegungen so forcierte, dass schnell die letzten Hürden aus dem Weg geräumt werden konnten.

Seitenanfang ...